Häufige Fragen rund um das Umwelt-Pickerl und die Umweltzonen

Nachfolgend finden Sie die häufigsten Fragen rund um die Umweltzonen in Österreich und zur Bestellung des Umwelt-Pickerl.

Wie viel kostet das Umwelt-Pickerl?
Der Preis der Plakette beträgt 39,90€ Netto inklusive Verpackung und Versand.

Wie ist die Liefer- und Bearbeitungszeit?
Die allgemeinen Lieferzeiten betragen in der Regel 3-7 Arbeitstage.

Gibt es Allgemeine Ausnahmen?
Ja, es gibt allgemeine Ausnahmen für Österreich. Das sind:
•    Einsatzfahrzeuge
•    Fahrzeuge im öffentlichen Dienst
•    Fahrzeuge der Land- und Forstwirtschaft
•    Bestimmte Fahrzeuge zum Flugplatzbetrieb
•    Fahrzeuge des öffentlichen Interesses (Einzelfallprüfung)

Oldtimer sind in Österreich nicht generell ausgenommen. Diese müssen eine Einzelausnahmegenehmigung beantragen.

Wo beantrage ich eine Ausnahmegenehmigung?
Eine Ausnahmegenehmigung für das Einfahren in die Umweltzonen muss bei der jeweiligen Stadt, in die Sie einfahren möchten, beantragt werden.

Welche Strafe riskiere ich ohne Umwelt-Pickerl?
Fährt man ohne Umwelt-Pickerl in eine Umweltzone, wird dies mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 2.180€ bestraft. Dies betrifft sowohl den Fahrer als auch das Fuhrunternehmen. Bei vorsätzlichem Handeln können auch Strafen bis in Höhe von bis zu 7.000€ erfolgen.

Wohin muss ich die Plakette kleben, und wie lange ist sie gültig?
Das Umwelt-Pickerl wird von innen gesehen, rechts unten, innen an Ihre Windschutzscheibe geklebt. Sofern sich nicht der Motor oder die Abgasnorm des Fahrzeugs ändert, ist die Plakette für die gesamte Lebensdauer des Fahrzeugs gültig.

Muss ich als PKW Fahrer auch ein Pickerl beantragen?
Aktuell sind nur LKW der Klassen N1, N2 und N3 verpflichtet. Alle anderen können freiwillig ein Pickerl beantragen. Sollte jedoch Ihr PKW als Nutzfahrzeug der Klasse N1 zugelassen worden sein, sind Sie auch verpflichtet, ein Umwelt-Pickerl anzubringen.