Die Umweltzone Wien

Die Umweltzone Wien wurde am 20.12.2013 durch die 52. Verordnung des Landeshauptmannes von Wien beschlossen.
Sie ist eine der ersten Umweltzonen, die in Österreich eingerichtet wurde. Die Umweltzone startete am 01.07.2014 und galt zunächst nur für den Fahrzeugtyp LKW (N1, N2 und N3) mit der EURO Norm 0 und 1. Seit dem 01.01.2016 ist auch die EURO Norm 2 mit einem Fahrverbot ausgeschlossen.

Die Umweltzone betrifft die komplette Hauptstadt in einer Fläche von knapp 415 km² und 1,8 Millionen Einwohnern.
Mehr über die Umweltzone in Wien und die Fahrverbote für die Euroklassen 0, 1 und 2 kann auf der Webseite der Stadt Wien erfahren werden.

Eine Karte der Umweltzone kann dort nach Klick auf den Link und dann rechts auf den Stadtplan ebenfalls eingesehen werden.

Gebiet und Zufahrt für Umweltzone Wien

Gebiet/Ausdehnung der Umweltzone:
Die gesamte Stadt Wien und das gesamte Bundesland Wien

Erlaubte Plaketten für eine Einfahrt:
Ab 01.07.2014: EURO 2,3,4,5,6
Ab 01.01.2016: EURO 3,4,5,6

Plakettenpflicht ist gültig für:
LKW Klasse N1, N2, N3