Einfahrverbote - Fahrzeuge ohne Umwelt-Pickerl

Da die Umweltzonen in Österreich derzeit zunächst nur das Einfahren von LKW regeln, haben Busse, Motorräder, PKW und Wohnmobile jederzeit freie Fahrt. Diese können aber schon seit 2015 auf freiwilliger Basis ein Umwelt-Pickerl erwerben, da erwartet wird, dass sich die Pflicht, ein Umwelt-Pickerl am Fahrzeug zu haben, auf alle Fahrzeugtypen ausdehnen wird.

Nachfolgende Fahrzeuge der Klasse N1-N3 bekommen kein Umwelt-Pickerl zugeteilt und dürfen daher auch nicht in österreichische Umweltzonen einfahren:

  • LKW der Klasse N1-N3, die vor dem 01.10.1993 zugelassen sind (EURO 0)
  • LKW der Klasse N1-N3, die vor dem 01.10.1996 zugelassen sind (EURO 1*)
  • LKW der Klasse N1-N3, die vor dem 01.10.2001 zugelassen sind (EURO 2*)

*teilweise, je nach Umweltzone

Jedes Bundesland in Österreich hat jedoch unterschiedliche Regulierungen, sodass man nur grob EURO 0 LKW ausschließen kann. Detaillierte Bestimmungen finden Sie unter dem Menüpunkt „Umweltzonen in Österreich“.

Das Einfahrverbot gilt übrigens immer Montag bis Sonntag 0-24 Uhr, also jederzeit.